facebook

Grafental Mitte, Düsseldorf

geplant

1. Bauabschnitt der Neubebauung des WA10 Grafental,
Wettbewerb, 2. Platz

für

Grafental

Wir entwickeln unsere Architektur aus den städtebaulich vorgegebenen, rechtwinkligen Grundbaukörpern.
Durch Schleifen, bzw. schmirgeln dieser Grundbaukörper – ähnlich wie bei der Bearbeitung eines Diamanten – entstehen differenzierte Baukörper, die auf die Besonderheiten der Lage (Exposition Himmelsrichtung, Blickbezüge Freiräume, usw.) der Gebäude Rücksicht nehmen und den Gebäuden einen menschlichen Maßstab geben.
Die Schliffe sind so angeordnet, dass sie sich innerhalb des 1. Bauabschnittes gegenüberstehen und auf die emotionale Mitte des Quartiers fokussieren. Zu den Nachbargebäuden des 2. Bauabschnittes hin präsentiert sich der 1. Bauabschnitt rechtwinklig, so dass dem 2. Bauabschnitt der Schliff nicht aufgezwungen wird.
Er bleibt das exklusive, auch vermarktungsrelevante Thema des 1. Bauabschnittes.