facebook

GOL:D Eck Lütticher Straße 1, Düsseldorf

geplant

Wohnquartier mit 106 Wohnungen und 2 Gewerbeeinheiten, Zuschlag im Investorenauswahlverfahren

für

Landmarken AG, Aachen

Das bislang mit einer Schwimmhalle und ergänzenden Gebäuden bebaute Grundstück befindet sich in Düsseldorf-Niederkassel, nordöstlich des Kreuzungsbereichs zwischen der Lütticher Straße und der Wettinerstraße. Die Umgebung ist durch gründerzeitliche Hausstrukturen geprägt. Diese Typologie der vertikal gegliederten Stadt, in der Haus neben Haus angeordnet ist, ist das Leitbild für den Entwurf. Auch bezüglich der Materialität und der Gebäudehöhe reagiert der Entwurf auf die Umgebung. Eine Mischung aus Klinker- und Putzflächen stärkt die vertikale Gliederung des Entwurfes in nebeneinander angeordnete Stadthäuser. Die Sichtachse der Lanker Straße wird durch die Anordnung eines 7-geschossigen Hochpunktes gewürdigt. Hier springt die Blockecke Wettiner Straße/Lütticher Straße großzügig zurück und schafft Raum für einen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität. Gleichzeitig erreicht man von diesem Platz über einen großzügigen 2-geschossigen Durchgang den ruhigen, durch das Wohnen geprägte Blockinnenbereich. Die Gestaltung der Freianlagen legt großen Wert auf qualitativ hochwertige und vielseitig nutzbare Aufenthaltsbereiche. Dabei kommen die Außenräume nicht nur den Bewohnern zugute, sondern können auch als öffentlich bespielbare Anlagen genutzt werden. Ein 5-geschossiger Gebäuderiegel mit Lärmschutzgrundrissen schirmt den durch die Lütticher Straße entstehenden Lärm ab. Es entsteht ein nutzungsdurchmischtes Quartier mit gastronomischer Nutzung des Quartierplatzes, einer Großtagespflege, einer Packstation und frei finanziertem, geförderten und preisgedämpften Wohnungsbau, welches aktuelle Themen wie nachhaltige, klimafreundliche Planung in hohem Masse berücksichtigt.